Ihre Suche

Zuschuss für PC und Drucker

vom 23. Februar 2021

Die Familien- und Sozialberatung informiert:

Schüler und Schülerinnen, die Leistungen vom Jobcenter oder dem Sozialamt beziehen, können auf Antrag einen Zuschuss für digitale Endgeräte für das Homeschooling erhalten.

Die Bundesagentur für Arbeit hat in einer am 1. Februar 2021 getroffenen Weisung festgestellt, dass rückwirkend ab Januar 2021 ein Anspruch auf Übernahme der Kosten für digitale Endgeräte in Höhe von bis zu 350 € auf Zuschussbasis besteht, wenn diese für das Homeschooling benötigt, aber nicht von den Schulen bereitgestellt werden.

Grundsätzlich seien alle Schülerinnen und Schüler bis zur Vollendung des 25. Lebensjahrs, die eine allgemein- oder berufsbildende Schule besuchen, berechtigt, diesen Anspruch geltend zu machen. Berechtigt sind zudem Schülerinnen und Schüler, die eine Ausbildungsvergütung erhalten. Die Leistungsberechtigten müssen beim Jobcenter/Sozialamt dazu einen Antrag stellen und durch eine Bescheinigung von der Schule nachweisen, dass es anderweitig keine Kostenerstattung bzw. Sicherstellung des Bedarfes gibt.

Die Höhe des Zuschusses ist im Einzelfall (soweit vorhanden) auf der Grundlage der schulischen Vorgaben zu ermitteln und sollte im Regelfall den Gesamtbetrag von 350,00 EUR je Schülerin oder Schüler für alle benötigten Endgeräte (z. B. Tablet/PC jeweils mit Zubehör) nicht übersteigen, so die BA in der Weisung.

Die Leistungen sollen als Pauschale in Höhe von 250 € für ein digitales Endgerät und 100 € für einen Drucker erbracht werden.

Anträge, die seit dem 1.1.2021 auf Darlehnsbasis genehmigt wurden sind in einen Zuschuss umzuwandeln.

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ

Diakonisches Werk an der Dill
Rathausstr.1 | 35683 Dillenburg
Tel: 02771-2655-0 | Fax: 02771-2655-20
E-Mail: info@diakonie-dill.de

Copyright 2021