Ihre Suche

VERHÜTUNGS-
MITTELFONDS

  • Sie möchten selbstbestimmt Ihre Verhütung planen?
  • Sie verfügen nur über ein geringes Einkommen und können die Mittel für die Verhütung nicht aufbringen?

Dann können Sie bei uns Mittel aus dem „Verhütungsmittelfonds“ beantragen.

Finanziert wird der Fonds vom Lahn-Dill-Kreis und der Stadt Wetzlar.

Antragsberechtigt sind Frauen und Männer mit geringem Einkommen, Bezieher von ALG II-Leistungen oder Grundsicherung, Auszubildende und Studenten.

Sie sollen dabei unterstützt werden, das für Sie geeignete Verhütungsmittel zu bekommen. Welches Verhütungsmittel (von der Pille über Spirale bis zur Sterilisation) für Sie das geeignete ist, besprechen Sie mit Ihrem Arzt / ihrer Ärztin.

Einen Rechtsanspruch auf die finanziellen Mittel gibt es nicht.

Die Antragstellung erfolgt persönlich nach Terminvereinbarung. Folgende Unterlagen werden benötigt:

  • Rezept oder Kostenvoranschlag
  • Personalausweis / Aufenthaltsdokument
  • Aktuelle Einkommensnachweise / Leistungsbescheide
  • Nachweis über Ihre Unterkunftskosten

Kontakt

Ansprechpartnerinnen:
Sabine Gombert-Lang   Tel.: 02771 / 2655-13
Elke Pollak                       Tel.: 02771 / 2655-12

E-Mail: schwangerenberatung@diakonie-dill.de

Öffnungszeiten/Adresse:
Freitag 9-12 Uhr
Donnerstag 14-16 Uhr
und nach Vereinbarung

Diakonisches Werk an der Dill
Rathausstraße 1
35683 Dillenburg

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ

Diakonisches Werk an der Dill
Rathausstr.1 | 35683 Dillenburg
Tel: 02771-2655-0 | Fax: 02771-2655-20
E-Mail: info@diakonie-dill.de

Copyright 2020